Unterwegs im Appenzellerland

Appenzeller-Bahnen

Am Samstag, 03. September 2022 haben wir uns zur Turnfahrt 2022 um 06:30 am Bahnhof Seuzach eingefunden. Regen war für den ganzen Tag angesagt. Aber bereits am Bahnhof war von Nässe nichts zu spüren. Wir bestiegen den Zug um 06:37 Uhr nach Winterthur. Dann gings mit dem InterCity Schnellzug bis nach Gossau wo wir ins Appenzeller-Bähnli umgestiegen sind. Über Appenzell sind wir Richtung Wasserauen nach Wiessbad AR gelangt. Um halb neun sind wir bei herrlichem Wetter in Wiessbad angekommen. Das berühmte Kurhotel Wiessbad war gerade im Umbau, sodass wir im Restaurant Alpenhof mit Kaffee und Gipfeli versorgt wurden.

Wanderung von Wiessbad nach Appenzell

Frisch gestärkt sind wir zu einem schönen ersten Teil unserer Männerriegen Reise aufgebrochen. In teils schattigen Wanderwegen sind wir der Sitter entlang nach Appenzell gewandert. Ein herrlicher Wanderweg mit einer Wanderzeit von knapp. einer Stunde. Zeitlich noch etwas früh mussten wir an der Appenzeller Kräuterdistillerie sowie am Brauhaus Locher Brauerei wehmütig vorbei ziehen und sind zur Hauptgasse Appenzell gewandert. Eingangs Städtli haben wir uns vom Kunstwerk des steht’s umstrittenen Künstlers Roman Signer beeindrucken lassen. Appenzell ist immer wieder eine Reise wert, die schön herausgeputzten Häuser, das Handwerk (echter Appenzeller Schmuck, Gürtel, Ohrenschüfeli, etc.) und auch Kulinarisch mit Appenzeller Pantli, Appenzeller Flade und Birnenbrot, bietet Appenzell jedem Besucher etwas.

Alp-Abzug

Im Herbst sind touristische Vorführungen hoch aktuell. So auch der „Alp-Abzug“ mit Ziegen, geschmückten Kühen und heraus geputzten Sennen in ihrer berühmten Sennen Tracht. So ein „Mini-Alp Abzug“ ist mit einigen Geisslein und einigen Kühen die Hauptstrasse, zur Belustigung der vielen Besuchern, durch das Städtli Appenzell gezogen. So um 11:00h wurden wir im Restaurant HOF Appenzell zum Apéro geladen. Mit Unterländer Weisswein und einem herrlichen Vesper wurden wir richtig verwöhnt. Vielen Dank an die Organisatoren Bruno Scherrer und Walter Ochsner.

Und sogleich folgt der zweite Streich (zweite Wander-Etappe an diesem Tag) nach Gontenbad. Ausgangs Appenzell, Richtung Gontenbad, sind wir von der Hauptstrasse in den Wanderweg eingebogen. Bei leichtem Anstieg aber immer der Sonne nach sind wir nach Gontenbad, wo das herrliche „Flauder-Mineral“ herkommt gewandert. Aber jetzt kommen uns am Himmel immer dunklere Wolken entgegen. Erreichen wir wohl unser Mittagsziel noch bevor mit einer Abkühlung übergossen werden? Ja es hat geklappt.

Mittagessen im Trockenen, draussen regnet es in Strömen

Im Restaurant Gontenbad wurden wir zum Mittagessen von den Wirtsleuten erwartet. Eine richtig feine Suppe, Braten und Gemüse liessen wir uns schmecken. Derweil es draussen so richtig vom Himmel schüttete. Also wenn das nicht endet gehe ich mit dem Bähnli nach Appenzell war so der allgemeine Tenor. Der Himmel meinte es aber gut mit uns. Er liess die Sonne wieder scheinen und so konnten wir den dritten Teil des Tages bei bestem Wetter in Angriff nehmen.

Barfuss-Weg

Zufriedene Heimkehrer

Kurz oberhalb des Bahnhofs Gontenbad beginnt der Barfuss-Wanderweg bis nach Jakobsbad. Kurz nach diesem Regenguss war das Gras und auch der Untergrund herrlich in Barfuss zu begehen. Nach etwa einer Stunde, etwas müde sind wir dann doch froh gewesen, als uns das Appenzeller Bähnli wieder nach Gossau und die SBB sicher nach Seuzach gebracht haben. Eine richtig lässige, tolle Männerreigen Reise in drei schönen Etappen. Danke den Organisatoren Bruno Scherrer und Walter Ochsen, der leider zur Wanderung verhindert gewesen war.

Sommer-Programm / Velo-Tour

Das Sommerprogramm mit den 5 Sommerterminen, ist vorbei.

  1. Tag, Velotour unter Leitung von Walter Meyer, war schönes Wetter,
  2. Tag, Velotour unter Leitung von Jürg Biber, etwas Gewitterig
  3. Tag, Velotour unter Leitung von Bruno Scherrer, war ein heisser Tag,
  4. Tag, Velotour unter Leitung von Albert Müller, war sehr schöner Abend
  5. Tag, kleine Wanderung unter Leitung von Bruno Scherrer, starker Regen

4 x konnten wir mit den Velos ausfahren und das letzte Mal gab es Wetter bedingt eine kleine Wanderung.

Den Leitern und Teilnehmern herzlichen Dank, dass sie immer die tägliche Fitness, die sichere Balance mit dem Velo und vor allem die Kameradschaft  hoch halten.

Wir halten uns FIT und turnen wieder jeden Dienstag und Donnerstag. Am Dienstag: Turnhalle Birch um 20:00 Uhr, Donnerstag: Turnhalle Halden am 20:00 Uhr. Interessiert? Herzlich willkommen.

www.mrseuzach.ch

Kassier
Rolf Lüscher